Heinrich-Brockmann-Straße 23, 49479 Ibbenbüren, eMail redaktion [at] sv-dickenberg.de +49 5451 1899747 Mittwoch 18:00 - 19:00 Uhr
    T-Low-1T-Low-1

    Auch in diesem Sommer gab es neben dem regulären Training wieder ein paar Angebote für die Kinder und Jugendlichen. Das Intensiv-Training wurde trotz der hohen Temperaturen gut angenommen. Und auch das „Zelten“, welches zur Übernachtung im Sportheim umgewandelt wurde, hat allen Teilnehmern viel Spaß gemacht. Besonders das „nächtliche Tennisspielen“ bei Flutlicht erfreute sich großer Beliebtheit…

    Das Mini-Maxi-Turnier fand ebenfalls bei großer Hitze statt und trotzdem fanden sich genug Paarungen ein, um ein schönes Turnier zu spielen.

    Ohne den unermüdlichen Einsatz unserer Jugendwartin, Silke Speckemeyer, wäre das alles nicht möglich…der Dank des Vorstandes geht an sie, aber auch an Patrick Elfring, Daniel Mentrup, Karl-Heinz Märte und alle anderen, die die Jugendarbeit und das Training unterstützen!

    mini-maxi2022mini-maxi2022

    Am 23. Juli fand das Mini-Max-Turnier statt. Gespielt wurde über 3 Stunden und jede Paarung absolvierte acht Begegnung (je 15 Minuten). Alle Teilnehmer waren mit viel Spaß dabei und daher soll die Veranstaltung auch im nächsten Jahr wieder stattfinden!

    image_4image_4

    Im Rahmen des Förderprogramms 1000x1000 des Landesportbundes NRW freuten sich die Vertreterinnen des SV Dickenberg und die Leiterin der Michaelschule über die gelungene Einweihung der neuen Low-T-Ball-Ausrüstung. Bei der Anschaffung der Low-T-Ball-Ausrüstung unterstützt der LSB die Kooperation von Schule und Verein. Low-T-Ball kann sowohl draußen als auch in der Halle gespielt werden und dient der spielerischen Heranführung an den Tennisport. In den Ferien kann die Ausrüstung auch auf der Anlage des SVD genutzt werden.

    Die 1.Damenmannschaft spielte in dieser Saison wieder in der Bezirksklasse.  Vor der Saison hatte der Westfälische Tennisverband festgelegt, dass es bei 8 Mannschaften 3 Absteiger geben sollte. 

    Vor der Sommerpause lief es gut für die Dickenbergerinnen. Zwar setzte es gegen den TC Deuten 3 eine deutliche 1:8-Niederlage, aber die folgenden Spiele gegen den TC Ascheberg und den BTV Nottuln konnten jeweils mit 6:3 gewonnen werden. Unglücklich war die knappe 4:5-Niederlage beim SV Turo Darfeld. Hier wäre vielleicht mit etwas mehr Glück mehr drin gewesen. Trotzdem war die Mannschaft bester Stimmung, wie auf dem Foto zu sehen ist. 

    In der letzten Sommersaison wurde der Aufstieg ganz knapp verpasst und so war das Ziel in dieser Saison ganz klar. In den ersten drei Spielen vor den Ferien konnten die Herren 50 drei Siege einfahren und so lag man bereits für den Aufstieg „auf Kurs“. Im Spiel nach der Sommerpause war der Tabellenzweite vom TC Hiltrup 2 zu Gast. Hiltrup wurde als Tabellenzweiter als direkter Mitkonkurrent um den Aufstieg eingeschätzt. Die Dickenberger ließen jedoch nichts anbrennen und besiegten Hiltrup mit einem souveränen 5:1. Vor den letzten zwei Saisonspielen immer noch auf Platz 1 der Tabelle zu stehen, entfachte dann wirklich die Hoffnung auf den Aufstieg!

    Seite 1 von 2

    Geschäftsstelle

    Sportheim SV Dickenberg
    Heinrich - Brockmann - Str. 23
    49479 Ibbenbüren

     

    Geschäftszeit

    Mittwochs 18 - 19 Uhr
    Tel.: +49 5451 1899747
    redaktion [at] sv-dickenberg.de

     

     

    Wir benutzen Cookies

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.